Teilstudie II: Die Fragebogen-Umfrage

In unserem Forschungsprojekt interessieren wir uns auch dafür, wie die Menschen in Hamburg die Alltagssprache in der Stadt wahrnehmen, was sie beobachten und welche Meinung sie zu den Sprachen in Hamburg haben. Deshalb führen wir zu diesem Thema eine Fragebogenumfrage durch. Teilnehmen können Sie, wenn Sie Ihren Lebensmittelpunkt in der Stadt Hamburg haben. Das bedeutet, dass Hamburg Ihr Wohnort ist und/oder Ihr Arbeitsplatz in Hamburg liegt und Sie einen Teil Ihrer Freizeit in Hamburg verbringen.

Den Fragebogen können Sie gleich online hier ausfüllen oder sich hier ausdrucken und per Post an folgende Adresse senden:

Universität Hamburg
Institut für Germanistik
Projekt NiH

Von-Melle-Park 6
20146 Hamburg

Alternativ können wir Ihnen den Fragebogen auch per Post zuschicken. Bitte teilen Sie dafür Herrn Mirko Newie aus dem Institut für Germanistik Ihre Postanschrift mit: mirko.newie@uni-hamburg.de oder 040/42838-4779.

Die Umfrage führen wir anonym durch. Ihre Daten werden ausschließlich für wissenschaftliche Zwecke genutzt. Bei Fragen können Sie uns gerne kontaktieren.

Für die Unterstützung bei der Konzeption und Umsetzung des Fragebogens bedanken wir uns beim Hamburger Zentrum für Sprachkorpora, bei Dr. Albrecht Plewnia (IDS Mannheim), bei Prof. Dr. Stephan Elspaß und Prof. Dr. Robert Möller (Atlas der deutschen Alltagssprache) sowie bei Prof. Dr. Michael Elmentaler (Plattdüütsch hüüt).